Oktober(fest)-Scramble 2020

Auch in diesem besonderen Jahr wurde unser Oktober(fest) Scramble ausgetragen.  Schön war es, aber doch auch irgendwie anders. Der Tanz fiel schon bei der Vorplanung zum Turnier wegen zu großer Infektionsgefahr aus  und kurz vor der Austragung durften sich auch nur noch maximal 50 Personen in einer geschlossenen Räumlichkeit aufhalten.
Nun war guter Rat teuer. Kurzum wurden die Teilnehmer in zwei verschiedenen Räumen untergebracht, zwei voneinander getrennte Buffets platziert und auch zwei getrennte Siegerehrungen durchgeführt. Dank der der Flexibilität unseres Gastronomieteams und der Großzügigkeit unserer Räumlichkeiten, konnten wir auch diese Hürden nehmen und erlebten einen tollen Abend.
Gespielt wurde ein 2er Scramble Zählspiel, mit der Besonderheit, dass sich jedes Team an drei Stationen mit einem Gläschen Hochprozentigem, maximal 3 Schläge „guttrinken“ konnte. Auf halben Weg wurden die Teilnehmer außerdem mit einer mehr als reichlichen typisch bayrischen Halfway-Verpflegung verwöhnt.
Ausgespielt wurden drei Preise in drei Nettoklassen A,B und C sowie eine Bruttowertung. In der  Netto Klasse A  waren Filip Ruszczinski und Gerhard Swoboda (59,6) siegreich. Dicht dahinter konnte sich das Team mit Thomas Eichhofer und Jannik Heise (69,8) den zweiten Platz sichern. Den dritten Platz belegte das Team mit Heinz Arend und Joachim Bekel (60,2).
Die  Netto Klasse B gewann das Team mit Ralf und Marius Mann (51,2) vor dem Team mit Jörg und Sabine Brethauer (52,8) und dem Team mit Jörg Kuhn und Andre Limmeroth mit 56,8 Nettoschlägen.
Die Netto Klasse C dominierte das Team mit Leon Kroll und Ruben Wilms (45,8). Den zweiten Platz belegte das Team mit Silvia Schumann und Alexander Kaiser (48,8) und den dritten Platz sicherte sich das Team von Myriam Spill und Petra Konermann (51,0).
Die von Anfang an hart umkämpfte Brutto-Wertung musste im Computerstechen entschieden werden, da die Teams mit Jochen Witt und Frank Wiegand sowie von Heinz Arend und Joachim Bekel,  beide eine schlaggleiche 62er Runde spielten. Die Teams mussten sich im Verlauf des Nachmittags  gegen einen sehr starken und böigen Wind behaupten, der sich aber nicht auf die Ergebnisse dieses äußerst unterhaltsamen und spannenden Matches auswirkte.
Wir freuen uns schon sehr auf unser Oktoberfest Scramble im nächsten Jahr,  mit einer hoffentlich dann wieder gemeinsamen Abendveranstaltung mit  Musik und  Tanz.